Datennutzung

Unternehmen arbeiten mit einer Vielzahl von Daten und dies mit den unterschiedlichsten Programmen auf den unterschiedlichsten Geräten und auf einer Vielzahl an Datenträgern. Daten sind praktisch überall und zu jeder Zeit verfügbar für jeden, dem Sie hierauf Zugriff gewähren. Die Möglichkeiten sind enorm; dies möchte jedes Unternehmen optimal nutzen.

Daten, die für den einen Zweck gut sind, können auch bei anderen Themen des Unternehmens sinnvoll sein; die Kommunikation zwischen den Systemen und Programmen wird mit den maximalen Möglichkeiten vollzogen, viele Prozesse werden automatisiert, Daten werden praktisch in Echtzeit auf allen Systemen aktualisiert.

Aber wieso nur auf die eigenen Daten zurückgreifen? Im Internet gibt es auf den unterschiedlichsten Plattformen eine unendliche Menge an Daten. Systeme durchforsten praktisch automatisch das gesamte Internet und sammeln alle relevanten Daten, die für die eigene Unternehmung sinnvoll sind, und setzen diese Daten auch gleich sinnvoll um. Es besteht jeder zeit die Möglichkeit, im Internet selbst die Daten zu sammeln oder diese von Datensammelfirmen für die eigenen Zwecke zusammenstellen lassen.

Jede Quelle von Daten und jede Möglichkeit der Datennutzung scheint ein unendlicher Gewinn für die Unternehmung zu sein. Die Verfügbarkeit der Daten jederzeit und überall scheint ein unendlicher Gewinn zu sein, und hierbei bietet sich die Cloud doch geradezu an, um die eigenen IT-Kosten und IT-Personalkosten zu senken, bei zusätzlicher Maximierung der Zugriffsmöglichkeiten auf die eigenen Daten. Jede Automatisierung scheint eine Intelligenz in den Möglichkeiten der Datennutzung zu schaffen, für den maximalen Erfolg mit den Daten.

In diesem Zustand der Euphorie und des Wettbewerbs der Daten sind Regeln, Beschränkungen, Gesetze, Richtlinien und Datentrennungen scheinbar pures Gift für ein Unternehmen. Die liebgewonnenen Möglichkeiten drohen zu zerfallen. Was soll es bringen, die eigene Unternehmung bei den Möglichkeiten der Daten zu beschränken? Dies lähmt die Unternehmung in der unternehmerischen Freiheit, und außerdem kostet es nur unnötig viel Geld, das in noch mehr Datensammelmöglichkeiten viel besser angelegt wäre -  und außerdem machen es doch alle, also machen auch wir es, Gesetz hin oder her.

Auf den ersten Blick ist durchaus verständlich, dass die Daten optimal und nach Möglichkeit überall für den maximalen Erfolg genutzt werden können. Doch dies gleicht einem Sprung aus einem Flugzeug ohne Fallschirm bei Nacht und Nebel in einem unbekannten Gebiet. Bis zum Ende des Sturzes macht dies sicher einen riesigen Spaß, wenn man sich nicht bewusst ist, dass ein Fallschirm benötigt wird.

Die verschiedenen Standards, Richtlinien und Gesetze versuchen hierbei Mindeststandards zu definieren, die je nach Unternehmung angepasst werden sollten, um möglichst maßgeschneidert zu passen. Das Ziel ist hier, die Möglichkeiten tatsächlich zu schaffen, soweit und solange diese sicher und angemessen sind. Hier wird nicht nur den Unternehmen Rechnung getragen, sondern auch allen Personen sowie Quellen, aus denen die Daten stammen.

Die Unterschiede bestehen dann tatsächlich im Schneider. Es ist ein riesiger Unterschied, ob hier nach Schema F vorgegangen wird oder ob das Unternehmen mit seinen Zielen und Möglichkeiten eingebunden wird und die Lösungen maßgeschneidert erfolgen und dann auch wirklich passen.

Die Möglichkeiten der Datennutzung ist in allen Bereichen und in jedem gewünschten Umfang möglich, soweit und solange hier eine angemessene Sicherheit realisiert wird und die Rechte nicht verletzt werden. Nutzen Sie die Möglichkeiten und lassen Sie sich von uns Ihren Maßanzug für Ihre Unternehmung fertigen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen